Start arrow Meia Lua Inteira arrow Lehrer arrow Contramestre Regis (Wien, Oesterreich)
Contramestre Regis (Wien, Oesterreich)

Professor RegisJoão Reginaldo de Melo wurde am 23. Juni 1973 in Recife, Pernambuco, geboren.

Seit früher Kindheit von Capoeira begeistert begann Prof. Régis 1988 mit Freunden auf der Straße zu trainieren. Als er 1991 Contra Mestre Will kennenlernte, trat er dem Verein „Meia Lua Inteira Recife“ bei und vertiefte unter dessen Aufsicht seine Capoeirakenntnisse. 

Bevor Régis ernsthaft mit seiner Karriere als Capoeira-Lehrer anfing, arbeitete er als Tischler in seiner eigenen Firma. Doch sein Traum war es immer Capoeira zu unterrichten, weshalb er dann die Tischlerei aufgab, um sich ganz Capoeira zu widmen.

Während seiner Laufbahn als Capoeirista besuchte Professor Régis zahlreiche Workshops in Brasilien und Europa und lernte unter anderem bei den legendären Mestres Itapoan und Mestre Pombo de Ouro (Regional), und Mestre João Pequeno und Mestre Paulo dos Anjos (Angola).  

Gemeinsam mit Mestre Birilo und Contra Mestre Mula baute er im Jahr 1997 ein Sozialprojekt für Straßenkinder in Brasilien auf.  

Bei den Pernambucanischen Meisterschaften wird Professor Régis 1996 und 1998 „Meister von Pernambuco“ in der Kategorie Individuell Männlich, und 1998 auch Meister in der Kategorie Paar (gemeinsam mit Contra Mestre Cobra). 

2001 bekam er von Mestre Birilo und Contra Mestre Mula die siebente Kordel somit den Titel „Professor“ verliehen. 

Neben seiner Lehrtätigkeit im Verein „Meia Lua Inteira Wien“ unterrichtet Prof. Régis Capoeira auch am Universitären Sportinstitut (USI) und im Shinergy, das Trainingszentrum und immer wieder ehrenamtlich im Rahmen zahlreicher Sozialprojekte. Weiters bereist er im Rahmen von Workshops ganz Europa, um den Kontakt zu anderen Capoeiraschulen zu intensivieren und den Austausch von Ideen zu fördern.
 
Im Juni 2009 wurde er zum Contramestre graduiert.